AustriaEurope

HANS „Jürgen“ LIBISELLER

Trompete
Unknown
Trompete

1946

LANDWITSCHAFT

SCHULE

1934 August

GEBOREN

1947

BLASMUSIK

NIKOLSDORF

1953

MATURA

1956 März

1.SOHN

Diethard Baumgartner

1957 April

EINTRITT

NÖ.TONKÜNSTLER

ORCHESTER

1959 März

2.SOHN

Martin Pichler Mag.

1959 Dezember

3.SOHN

Engelbert Pirkl

1961 Juli

4.SOHN

Hans Jörg Sykora

1962 Oktober

HEIRAT

Adele Sykora

1965 August

5.SOHN

Christian Libiseller

1984 Juni

PENSIONIERUNG

2011 Februar

VERSTORBEN

13

19

22

23

25

25

27

28

31

50

77

12

Unknown

Das Tonkünstler-Orchester ist mit seinen drei Residenzen – im Musikverein Wien, im Festspielhaus St. Pölten und in Grafenegg – einer der größten und wichtigsten musikalischen Botschafter Österreichs. Den Kernbereich der künstlerischen Arbeit bildet das traditionelle Orchesterrepertoire von der Klassik über die Romantik bis zur Musik des 20. Jahrhunderts. Chefdirigent ist seit der Saison 15-16 Yutaka Sado, einer der bedeutendsten japanischen Dirigenten unserer Zeit.


1957 - Diplomkonzert mit Zubin Mehta und Claudio Abbado

Herbst 1957 - Deutschland-Tournee mit Elly Ney

1963 bis 1975 - Chefdirigent Heinz Wallberg

September 1979 - USA-Tournee


Bedeutende Musikerpersönlichkeiten wie Walter Weller, Heinz Wallberg, Miltiades Caridis, Fabio Luisi, Kristjan Järvi und Andrés Orozco-Estrada waren Chefdirigenten des gegenwärtigen Tonkünstler-Orchesters, das Mitte des 20. Jahrhunderts aus dem Landessymphonieorchester Niederösterreich hervorging. Weitere wichtige künstlerische Impulse erhalten die Tonkünstler von ihren Gastdirigenten. In den vergangenen Jahren begrüßten sie viele namhafte Dirigentinnen und Dirigenten in ihren Konzerten, unter ihnen Kent Nagano, Michail Jurowski, David Afkham, Tomás Netopil, Andrej Boreyko, Jakob Hruša, Julia Jones, Gilbert Varga, Simone Young, François Leleux und Michal Nesterowicz. Mit angesehenen Orchesterleitern wie Michael Schønwandt, Jun Märkl, Jeffrey Tate, Hugh Wolff, Giovanni Antonini, Krzysztof Urbanski, Dmitrij Kitajenko und John Storgårds verbindet die Tonkünstler eine teils langjährige und freundschaftliche Zusammenarbeit.


Zu den solistischen Partnerinnen und Partnern des Orchesters zählen neben vielen anderen Renée Fleming, Joyce DiDonato, Lisa Batiashvili, Sol Gabetta, Alban Gerhardt, Cameron Carpenter und Michael Schade sowie die Pianisten Rudolf Buchbinder, Fazıl Say, Lars Vogt, Kit Armstrong und Lang Lang. Auch die Violinvirtuosinnen und -virtuosen Alina Pogostkina, Christian Tetzlaff, Augustin Hadelich, Daishin Kashimoto, Arabella Steinbacher und Julia Fischer sowie der Oboist Albrecht Mayer, die Klarinettistin Sabine Meyer und der Harfenist Xavier de Maistre traten mit den Tonkünstlern auf.